Projekt Ersatzbauten Siedlungen 5–7, Zürich

Wolkengespräch, Dokumentation Vorprojekt:

Ersatzneubau Wohnsiedlung 16.1.1 Dokumentation Vorprojekt (pdf)

Grünes Licht für die Neubauten der Siedlungen 5 bis 7 in Zürich-Affoltern

Der Kredit von 120 Millionen Franken für das gesamte Neubauprojekt wurde von der Generalversammlung vom 2. Juni 2017 mit deutlichem Mehr angenommen. Somit kann das Projekt realisiert werden. Dieses wurde im "Waidmattblatt" Nr. 59 vom März 2017 ausführlich vorgestellt. Dort finden sich auch nähere Angaben zu den drei Bauetappen. Der Baubeginn der ersten Etappe ist nach heutigem Stand für 2019 geplant.

Die Fünfziger-Jahr-Siedlungen an der Wehntaler-, Riedenhaldenstrasse und In Böden in Zürich-Affoltern werden aufgrund einer ausführlichen Zustandsanalyse durch Neubauten ersetzt. Wo heute 157 Wohnungen stehen, werden nach Beendigung des Projekts rund 285 Neubauwohnungen zu vermieten sein. Der Vorstand hat in mehreren Workshops Vorgaben für die Bauten erarbeitet, die in der Informationsbroschüre vom April 2015 publiziert wurden. An der Informationsveranstaltung vom 7. Mai 2015 wurde die Broschüre vor den zahlreich erschienenen Mietern vorgestellt.

Der darauf folgende Architekturwettbewerb wurde Ende November 2016 abgeschlossen. Für die Siedlungen 5 und 6 gewann das Projekt "dihei" von Enzmann Fischer Partner, für die Siedlung 7 das Projekt "Wolkengespräch" von ana otero architektur. Alle 56 eingereichten Projekte wurden im Januar 2017 im Untergeschoss des Hallenbads Oerlikon präsentiert. Bei einer Vorbesichtigung für Genossenschafterinnen und Genossenschafter standen Jurymitglieder für Erläuterungen zur Verfügung.

 

Ersatzneubau Wohnsiedlung 16.1.1 Dokumentation Vorprojekt (pdf)

Infobroschüre Strategie zur Erneuerung der Siedlungen 5-7, Juni 2015

Kurzbericht Informationsveranstaltung vom 7. Mai 2015

Präsentation Informationsveranstaltung vom 7. Mai 2015